Über mich und meine Familie

Ich heiße Wolfgang Horlbeck, wurde am 13. September 19.. in Chemnitz geboren.

Danach wuchs ich allerdings im Wohnort meiner Großeltern, in Altmannsgrün bei Treuen im Vogtland, auf.

Im Jahr 1954 feierten meine Großeltern Karl Hermann Horlbeck (4. Juli 1877 - 15. Juni 1963) und Clara Milda Heckel (17. September 1880 - 28. Januar 1957) ihre Goldene Hochzeit.

Meine Eltern sind Max Artur Horlbeck (13. Oktober 1909 - 2. Februar 1981)

und Ilse Pippig (5. Januar 1917 - 24. Januar 1998)

1951 bis 1959 besuchte ich die Grundschule in Altmannsgrün. Damals wurden die Schüler der 1. bis 4. Klasse gemeinsam unterrichtet. Danach waren es jeweils zwei Klassenstufen gemeinsam von Altmannsgrün und Oberlauterbach.

 

Unten ein Klassenfoto aus dem Jahr 1953/54. Da war ich in der 3. Klasse.

(Das Foto wurde mir von Jürgen Franz übermittelt.)

von links:

3. Reihe:  Die beiden Lehrer (Rudolf Seidel und Herbert Reichert) sowie Dietmar Löffler, Michael Rink und Egeon Reuter

2. Reihe:   Bernd Thumstädter, Jürgen Franz, Wolfgang Horlbeck, Roselinde Horlbeck, Gabriele Schink, Renate Hertel, Christine Schmalfuß, Anke Horlbeck, Monika Schmutzler

1. Reihe:   Peter Schicker, Monika Hartmann, Monika Kropf, Gabi Seidel, Angelika Reichert, Karin Seidel, Regina Schreiter, Dieter Lippold  

 

Von 1965 bis 1970 absolvierte ich ein Chemiestudium an der TH "Carl Schorlemmer" in Merseburg und arbeitete danach dort und von 1975 bis 2003 an der TU Bergakademie Freiberg als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent.

 

1982 heiratete ich Gisela Krieger aus Merseburg.

 

Seit dem Ausscheiden aus dem Arbeitsleben befasse ich mich intensiver mit der Familien- und Ahnenforschung.

Meine Vorfahren lassen sich über 12 Generationen zurück verfolgen bis etwa zum Jahr 1500.

 

Details dazu sind HIER zu finden.