Gedenken an die Verstorbenen

Auf den folgenden Seiten soll der verstorbenen Horlbecks gedacht werden.

In den beiden Weltkriegen 1914-1918 und 1939-1945 sind zahlreiche Horlbecks gefallen, wurden verwundet oder gerieten in Gefangenschaft.

 

 

 

Die Todesanzeigen in Tageszeitungen betreffen eher die neuere Zeit. Ebenso sind die Bilder von Grabsteinen auf deutschen Friedhöfen den in den vergangenen Jahrzehnten Verstorbenen gewidmet.

 

 

Eine Seite mit Nachrufen (obituaries) aus US-Zeitungen.

 

 

In den USA sind die Grabmale auf den Friedhöfen wesentlich länger zu finden als in Deutschland.

 

 

Hier soll auch an meinen Onkel Artur Bäumle gedacht werden, der allerdings nicht zur direkten Horlbeck-Linie gehört.

Er war mit der Schwester meiner Mutter, Johanna Pippig verheiratet.

Geboren wurde er am 4. September 1906 in Lörrach/Baden.

 

Auf der folgenden Seite habe ich einige Fakten, Bilder und Eindrücke zusammen gestellt. Sehr aufschlussreich sind für mich seine Briefe von der Front an seine Frau und seine beiden Söhne.